Der markante Gipfel des Hoger

St. Jodok, Schmirn-& Valsertal
Stolze Berge - sanfte Täler

Der markante Gipfel des HogerSchönes Tourenziel - die Geraer HütteHerrlicher Blick auf den OlpererInteressantes Gipfelkreuz am Geier und RecknerAm Gipfel des JochgrubenkopfesDen Schoberspitzen liegt ein idyllischer Bergsee zu FüßenIdeale Herbsttour: der SumpfkopfDie Besteigung des Olperers ist erfahrenen BergsteigernInnen mit entsprechender Ausrüstung vorbehalten.Herrliche Aussicht am OttenspitzDie Geraer Hütte der DAV-Sektion Landshut ist Wanderziel und Aus- gangspunkt für die Besteigung des Olperer.Die schön gelegene Zeischalm auf dem Weg zur Hohen KircheGemütliche Rast mit faszinierendem Ausblick

Bergtouren im Schmirn- und Valsertal

Olperer (3.476 m)

Der Olperer ist für alle Bergsteiger und Wanderer, die im Wipptal unterwegs sind, ständiger Blickfang.
Die Besteigung über die Wildlahnerscharte und den anschließenden Nord-Ostgrat erfordert allerdings breite alpine Erfahrung in Fels und Eis (Schwierigkeit III–/A0). Sicheres Gehen mit Steigeisen und am plattigen Gneis sowie die Bewältigung einiger nicht ganz einfacher Kletterpassagen sind neben guter Kondition die Voraussetzungen, um den formschönen Berg sicher im Auf- und Abstieg zu besteigen. Als Ausgangspunkt bietet sich die Geraer Hütte an, von der die Tour an einem Tag möglich ist (1.150 HM, 4 Stunden ab der Hütte).

Von der Hütte folgt man dem markierten Weg zum Steinernen Lamm. An der Abzweigung hält man sich rechts und steigt über die Moräne aufwärts. Die Route führt rechts des Wildlahnergrates über den Olpererferner. Unterhalb des Eisbuckels quert man hinüber zur Wildlahnerscharte. Von der Scharte führt der Anstieg über den ansehnlich steilen Gletscher (ca. 35°!) rechts vom felsigen Nordgrat. An geeigneter Stelle (rechts legt sich der Eisbuckel etwas zurück) quert man nach links zum Nordgrat. Über gut gestuften Fels erreicht man die Gratkante. Stets der Kante folgend geht es nun über strukturarme Gneisplatten gipfelwärts. Die Schlüsselstelle ist ein überhängender Absatz, der mit Steigbügeln versehen ist (III–/A0); Schwindelfreiheit unbedingt erforderlich.

Empfohlene Ausrüstung: Seil, Pickel, Steigeisen, Sitzgurt, 6 Express-Schlingen, div. Karabiner.

Lage

Lagekarte Bergsteigerdorf St Jodok Schmirn und Vals
Klettern u. Bergwandern in ÖsterreichAlpen entdecken, Bergurlaubsanfter Alpen-TourismusÖsterreich: alpine Lebensartsanfter Bergurlaubsanfter Bergurlaub