Am Gipfel der Hohe Kirche (2.634 m)

„Bergwallfahrten“
zu besonderen Kraftplätzen

Im Wipptal und seinen Seitentälern gibt es zahlreiche teilweise weit über die Grenzen hinaus bekannte Wallfahrtsorte. Der berühmteste Kraftplatz der Region ist zweifellos das höchstgelegene Kloster Mitteleuropas, Maria Waldrast (1.641 m) bei Matrei, am Fuße der 2.719 m hohen Serles. Besondere Berühmtheit hat Maria Waldrast durch das qualitativ hochwertige Quellwasser, das dem Brunnen vor der Klosterkirche entspringt, erlangt – ihm wird wohltuende und heilende Wirkung zugeschrieben.
Aber auch das Bergsteigerdorf St.Jodok/Schmirn/Vals hat ein paar zwar weniger bekannte, aber nicht weniger schöne Bergwallfahrts-Orte zu bieten.

St. Jodok mit dem Schmirn- und Valsertal liegt ideal für eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zwischen Innsbruck und St. Jodok gibt es eine stündliche Verbindung. Lassen Sie Ihr Auto stehen und genießen Sie absolute Bergruhe!

Termin: 05. bis 09.07.2017

Inkludierte Leistungen:

  • 4 x Übernachtung in der gebuchten Kategorie (Gasthof oder Privatpension)
  • 3 x Frühstück in Ihrem Quartier
  • 1 x Frühstück im Klostergasthof Maria Waldrast
  • 4 x Abendessen im Gasthof Lamm (3-Gang-Menü)
  • 3 x Wanderjause inkl. Getränk
  • Begrüßungs-Schnaps
  • Platzkonzert (bei Schlechtwetter Ersatzveranstaltung mit Live-Musik)
  • Geführter Abendspaziergang auf dem Kapellenrundweg
  • 3 x geführte Bergtour
  • Transfer Maria Waldrast

Paketpreis pro Person:

Bergsteigerhotel "Das Lamm", St. Jodok: € 328,-
Einzelzimmerzuschlag: € 68,--

Privatpension in St. Jodok (in Nähe des Bergsteigerhotels "Das Lamm")
Zimmer mit DU/WC: € 292,-
Zimmer mit Fließwasser/ Etagendusche: € 248,- pro Person
Einzelzimmerzuschlag: € 24,-

Termin: 05. - 09.07.2017

Buchung & Kontakt:

Tourismusverband Wipptal
Helga Beermeister
Rathaus, 6150 Steinach in Tirol
Tel. +43 (0)5272 62 70 13 oder
h.beermeister@wipptal.at

Programm:

Mittwoch (inkl. Abendessen) – Abendspaziergang auf dem KAPELLEN-RUNDWEG
Anreise ins Bergsteigerdorf St. Jodok, ca. 18.00 Uhr. Begrüßung mit Programmbesprechung im Gasthof
Lamm, anschließend Abendessen. Abendspaziergang auf dem Kapellen-Rundweg (ca. 45 min. Gehzeit, wenig Steigung).

Donnerstag (inkl. Frühstück, Wanderjause, Abendessen) – ZEISCHALM/HOHE KIRCHE
Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Linienbus nach Vals. Geführte Wanderung zur Zeischalm (2.000 m) mit Rast bei der idyllischen Zeischkapelle. Auf Wunsch weiter zur Hohen Kirche (2.634 m), Atemberaubend der Blick auf den imposanten Talschluss des Valsertales mit Olperer, Schrammacher und Fußstein. Abstieg nach Vals, Einkehrmöglichkeit auf Helgas Ziegenalm – Rückfahrt mit dem Linienbus.

Tourendaten: ca. 600 Hm im Aufstieg bis zur Zeischalm, ca. 1.300 m bis zur Hohen Kirche – hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung. Gesamtgehzeit ca. 3 – 4 Stunden Zeischalm oder 6 – 7 Stunden inkl. Hohe Kirche.

Freitag (inkl. Frühstück, Mittagessen, Abendessen) OTT ENSPITZE/KALTE HERBERGE
Nach dem Frühstück geführte Bergtour zur Ottenspitze (2.179 m), Abstieg über die Kalte Herberge, nach kurzer Andacht in der neu renovierten Bergkapelle. Abstieg nach Toldern. Rast im Alpenkräutergarten beim Gh. Olpererblick (Einkehrmöglichkeit). Rückfahrt mit dem Linienbus nach St. Jodok.

Tourendaten: ca. 800 Hm im Aufstieg, Gesamtgehzeit: ca. 5 – 6 Stunden.

Samstag (inkl. Frühstück, Wanderjause, Abendessen) – Sonnenaufgangstour SERLES
Um 2.00 Uhr morgens Transfer nach Maria Waldrast(1.638 m). Mit Stirnlampen ausgerüstet startet die
Sonnenaufgangstour zum „Altar Tirols“, der Serles (2.719 m). Auf dem Rückweg gibt es ein üppiges Frühstück im Klostergasthof, danach Besichtigung der Klostergebäude, der Perigrim-Kapelle und der
historischen Klosterkirche.

Tourendaten: ca. 1.100 m im Aufstieg, Gesamtgehzeit: ca. 7 Stunden, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Rücktransfer nach St. Jodok am frühen Nachmittag. Nach dem gemeinsamen Abendessen Platzkonzert mit der Musikkapelle Vals/St. Jodok .

Sonntag (inkl. Frühstück)
Nach dem Frühstück Heimreise. Tipp für alle, die den Sonntag noch nutzen möchten: von St. Jodok über
den Jubiläumsweg nach Padaun zur Wallfahrtskapelle „Zum Blinden Herrgott“, dessen Kreuz von einem blinden Künstler geschnitzt wurde.

Klettern u. Bergwandern in ÖsterreichAlpen entdecken, Bergurlaubsanfter Alpen-Tourismusökologische Entw. BergdörferÖsterreich: alpine Lebensart

Angebote der Woche: