Der Schattensee im herbstlichen Licht

Steirische Krakau
Fernsehen mit Seeaugen

Der Schattensee im herbstlichen LichtMorgenstimmung in der Hochebene der Steirischen KrakauDer Schattensee mit Blick auf den PreberVon der Ortschaft Kraukauebene auf dem Weg zur TockneralmBestens beschilderte WegeBlick über die malerische Hochebene der steirischen KrakauDie Grazer Hütte - ein besonders lohendes TourenzielDer Etrachsee - ein weiteres Naturjuwel in der Steirischen KRakauDer Weg zur Rudolf-Schober-Hütte ist besonders reizvollDie Rudolf-Schober-HütteAnstieg zum Preber, dem wohl bekanntesten Gipfel der RegionKrakaudorf

Sommer in der Steirischen Krakau

Das Krakautal bietet viele wunderschöne Wanderungen in der bäuerlichen Kulturlandschaft und auf den Almen der Schladminger Tauern. Besonders auffallend sind die zahlreichen kleinen und nahezu unberührten Seen in der unmittelbaren Umgebung. Die schönsten sind dabei wohl der Etrachsee, der Schattensee oder die Wildenkarseen.
Die zwei Schutzhütten, die Rudolf-Schober-Hütte der OeAV-Sektion Stuhlecker und die Grazer Hütte der OeAV- Sektion Graz sind wichtige Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.

Die Seitentäler des Krakautals – Prebertal, Rantental und Etrachtal – locken mit einer herrlichen Aussicht auf Gipfel und Törln, sowie mit der Reinheit zahlreicher kristallklarer Bergseen. Die Palette reicht von gemütlichen Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren. Und obwohl die Schladminger Tauern aufgrund ihres allgemeinen Gebirgscharakters zum Klettern auf den ersten Blick als wenig geeignet erscheinen, so finden ambitionierte Alpinisten doch so manch lohnenden Gipfelanstieg im mittleren Schwierigkeitsgrad.

Der Etrachsee ©TVB Krakautal

Einer der zahlreichen einsamen Seen im Krakautal: Der Etrachsee (©TVB Krakautal) (© TVB Krakautal)

Lage

Lagekarte Bergsteigerdörfer in der Steirischen Krakau
Klettern u. Bergwandern in ÖsterreichAlpen entdecken, Bergurlaubsanfter Alpen-Tourismusökologische Entw. BergdörferÖsterreich: alpine Lebensart

Angebote der Woche: