Johnsbach im Gesäuse

Johnsbach im Gesäuse
ein alpines Arkadien

Johnsbach im GesäuseDer imposante ÖdsteinHerrliche Fernsicht am Aufstieg zum HochtorDie Mödlinger HütteAm PeternpfadDie eindrucksvollen Felsabstürze des Gesäuse im AbendlichtJohnsbach bietet auch gemütliche AlmwanderungenAuf den letzten Metern zum Hochtor-GipfelDer Kölblwirt ist Ausgangspunkt für die Tour auf die HesshütteHoch über dem NebelmeerDie HaindlkarhütteBeim Aufstieg zur Hesshütte

Bergtouren im Johnsbachtal

Haindlkarhütte

Die Haindlkarhütte ist Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Klettertouren an den Nordwänden der Hochtorgruppe, sowie für die Begehung des Peternpfades. Zur Haindlkarhütte gelangt man entweder über das Haindlkar oder die Gsengscharte. Die erste Variante führt vom Parkplatz Haindlkar in ca. 1,5 Stunden zur Hütte. Der zweite Anstieg vom Gasthof Bachbrücke führt zuerst taleinwärts Richtung Johnsbach, dann in das “Gseng” und den neuerbauten Steig steil hinauf über die Gsengscharte in ca. 2 Stunden Gehzeit zur Haindlkarhütte. Die beiden Varianten lassen sich auch gut zu einer Rundtour kombinieren, bei der man an der Enns startet und über das Haindlkar und die Gsengscharte ins Johnsbachtal gelangt.

Lage

Lagekarte Bergsteigerdorf Johnsbach im Gesäuse
Klettern u. Bergwandern in ÖsterreichAlpen entdecken, Bergurlaubsanfter Alpen-Tourismusökologische Entw. Bergdörfer