Wanderung im Dösental

Mallnitz
Perle des Nationalparks Hohe Tauern

Wanderung im DösentalHerbststimmung im DösentalStappitzersee im SeebachtalRast auf der HäusleralmDas Arthur-von-Schmidt-Haus mit Blick auf den Dösner SeeMallnitz, die Perle im Nationalpark Hohe TauernAlpenblumen im Alpinarium beim BiosBeim Aufstieg zum Arthur-von-Schmidt-HausAnkogel im HerbstHäusleralmDer Blockgletscherweg Dösener Tal führt zum DösenseeWasserfall im Dösental

Wanderungen rund um Mallnitz

Wandern auf den Spuren der Römer

Im wahrsten Sinne des Wortes auf den Spuren der Römer wandert man von Mallnitz nach Sportgastein: der Weg folgt zum Teil der historischen Römerstraße über den Mallnitzer Tauern. An 12 Haltepunkten wird auf Besonderheiten entlang des Weges hingewiesen. Genauere Informationen dazu sind im Naturkundlichen Führer „Kulturweg Römerstraßen“ des Oesterreichischen Alpenvereins
nachzulesen. Dabei erfährt man nicht nur Wissenswertes zum römischen Straßenwesen, sondern gewinnt auch interessante Einblicke in Wirtschaftswesen, Handel und Lebensweise der Römer in den Alpen.
Vom Parkplatz bei der Jamnigalm wandert man stetig bergauf zum Mallnitzer Tauern (2.448 m). Die nahe gelegene Hagener Hütte bietet sich dabei optimal für eine Übernachtung an, bevor es hinab nach Sportgastein geht. Von dort gelangt man mit Bus und Bahn wieder zurück nach Mallnitz.
Auskunft zu den Bus- und Zugfahrplänen erteilen Ihnen gerne die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Urlaubsinformation Mallnitz.

Buchtipp:
Oesterreichischer Alpenverein – Hrsg. (1995): Kulturwanderweg Römerstraßen. Naturkundlicher Führer zum Nationalpark Hohe Tauern, Bd. 14; Innsbruck, 64 S.

Lage

Lagekarte Bergsteigerdorf Mallnitz
Klettern u. Bergwandern in ÖsterreichAlpen entdecken, Bergurlaubsanfter Alpen-Tourismusökologische Entw. BergdörferÖsterreich: alpine Lebensart

Angebote der Woche: