Vent im Ötztal auf 1.900 m Seehöhe ist das höchstgelegene Bergsteigerdorf

Kleine und feine Bergsteigerdörfer zum Genießen und Verweilen

Die in der Initiative Bergsteigerdörfer vereinten Ortschaften sind Alpinismuspioniere in ihren Regionen. Deshalb haben die Berge und das Bergsteigen im kulturellen Selbstverständnis der Einheimischen und Gäste einen hohen Wert. Hier ist das Bewusstsein über den notwendigen Einklang zwischen Natur und Mensch noch lebendig und man respektiert natürliche Grenzen.

Weniger, dafür besser, das ist die Devise.

Die Bergsteigerdörfer des Alpenvereins entsprechen damit in besonderer Weise den Zielen der Alpenkonvention, die eine nachhaltige Entwicklung im gesamten Alpenraum anstrebt.

Aktuelles

9. Jahrestagung “Klimawandel – Risiken und Chancen für die Bergsteigerdörfer”

Vom 15. bis 18. September fand heuer in Vent im Ötztal die Jahrestagung statt.

Die klimatischen Veränderungen in den Alpen stellen nicht nur die Bewohner der alpinen Regionen, sondern auch den lokalen Tourismus vor immer neue Herausforderungen. Bei der Jahrestagung in Vent standen die Effekte des Klimawandels im Mittelpunkt.
Einen Höhepunkt stellte die Unterzeichnung des “Memorandum of Understanding” mit der Alpenkonvention dar.

Unser ausführlicher Bericht von Monika Melcher …

Unterzeichnung des "Memorandum of Understanding", © Hannes Schlosser

Die Einzelbroschüre zum Bergsteigerdorf Ginzling (3. überarbeitete Auflage) ist frisch eingetroffen

“Ginzling im Zillertal – Am Anfang war das Bergsteigen”, 3. Auflage Innsbruck 2016, kann ab sofort bei Christina Schwann kostenlos bestellt werden …

Oder einfach die Onlineversion genießen und/oder als Pdf herunterladen …

Einzelbroschüre Ginzling

Bergsteigerdörfer-Film

Klettern u. Bergwandern in ÖsterreichAlpen entdecken, Bergurlaubsanfter Alpen-Tourismusökologische Entw. BergdörferÖsterreich: alpine Lebensart

Angebote: